Glossar

Glossar

AfD (Alternative für Deutschland)

Die AfD ist eine extrem rechte und in Teilen rechtspopulistische Partei, die sich 2013 gru¨ndete.
Die Partei hat teilweise enge Verbindungen zu rechten und extrem rechten Aktivist:innen (u.a.
NPD, Identita¨re Bewegung, PEGIDA). Seit 2017 sitzt die Partei im Bundestag.
In Ulm und der Umgebung ist der AfD Kreisverband Ulm/Alb-Donau sowie den Ortsverband Ulm
organisiert. Die beiden Verbände sind personell nahezu deckungslgeich. Aktueller Sprecher sind
Eugen Ciresa (Kreisverband) und Joachim Dürre (Ortsverband).

Der III. Weg

Der III. Weg ist eine neonazistische Kleinstpartei, die 2013 von ehemaligen Anha¨n-ger:innen der
NPD und der Kameradschaftsszene (Nachfolge „Freies Netz Su¨d“) gegru¨ndet wurde. Sie ist vor
allem in Ost- und Su¨ddeutschland aktiv. Sie vertritt ein extrem vo¨lkisches Weltbild und orientiert
sich stark am historischen Nationalsozialismus.

Identitäre Bewegung (IB)

Die IB ist eine extrem rechte Gruppierung, die in Deutschland seit 2012 aktiv ist. Akteur:innen
vertreten unter anderem die Ideologie des „Ethnopluralismus“, der von einer Verschiedenartigkeit
und Unvereinbarkeit unterschiedlicher Kulturen ausgeht. Die IB gibt sich selbst aktionistisch und
intellektuell, und versucht damit ihr rassistisches und vo¨lkisches Weltbild zu verschleiern. Orga-
nisatorisch gliedert sie sich in Regional- und Ortsgruppen, wie die Identita¨re Bewegung Schwa-
ben und die Ortgruppe Ulm. In Ulm wurde ein Verein von Mitgliedern der Identitären Bewegung
gegründet, der AHA e.V. (Alternative Help Association ). Die Vereinsgru¨ndung fand am 11.06.2017
im Barfu¨ßer in Ulm statt mit mindestens 13 Personen.

Königreich Deutschland

Es handelt sich dabei um einen angeblichen Staat, der von Peter Fitzek im Jahr 2012 bei Witten-
berg gegründet wurde. Peter Fitzek lies sich als König ausrufen. Das Projekt stammt, wie auch
Peter Fitzek, aus dem Reichsbürgerspektrum. Interessierte können die Staatsangehörigkeit in
diesem vermeintlichen Staat beantragen.

Regelmäßig veranstaltet das Königreich Deutschland Messen, Vorträge oder sonstige Veranstal-
tungen, die sich an Interessierte richten.

NS Württemberg

Nationale Sozialisten Württemberg (kurz: NS Württemberg) sind eine neonazistische Gruppie-
rung, die dem III Weg nahe steht. In der Vergangenheit haben sie sich u.a. mit Angeklagten Neo-
nazis im NSU Prozess solidarisiert. Sie treten nicht öffentlich in Erscheinung und veröffentlichen
meist im Nachhinein Bilder von Treffen und Aktionen.

Querdenken Spektrum (Querdenken731 / Klardenken Schwaben)

Die Bezeichnung Querdenken Spektrum ist ein Arbeitsbegriff zum erfassen der Proteste gegen
Pandemiebekämpfungsmaßnahmen seit April 2020. Das zentrale verbindende Element des Quer-
denken Spektrums ist die Ablehnung aller Maßnahmen und eine Verharmlosung bis zu Leugnung
einer Coivd-19 Pandemie. Es kann nicht von einem geschlossenen extrem rechten Spektrum ge-
sprochen werden. Allerdings ist von Beginn, an lokal und bundesweit, eine Beteiligung extrem
rechter Gruppen, das Verbreiten von exterm rechter Narrative sowie eine Dominanz und Zunah-
me von verschwörungsideologischen Weltbildern zu beobachten.

In Ulm und Umgebung sind die zentralen Organisationen des Spektrums Querdenken 731 und
Klardenken Schwaben. Es gibt mehrere Gruppen, die hohe inhaltliche und personelle Überschnei-
dungen haben und als Untergruppen einzuschätzen sind. Darunter befinden sich u.a. folgende Gruppen: Eltern-Stehen-Auf Neu-Ulm, Autokoros Ulm, Freiheitsboten Ulm, Corona-Hoax-Stammtisch, Eltern Netzwerk Ulm, Unternehmer Aktiv, Corona Rebellen Ulm / Neu-Ulm und mehrere Gruppen die sich für gezielte Aktionen gefunden haben wie Ulm Samsatg 14h, D-Day Ulm, D-Day2.0 Ulm.

Reichsbürgertum

Reichsbürger:innen lehnen die Bundesrepublik und ihre Regierung aus ver-
schiedenen Gründen ab. Die Szene ist dabei sehr heterogen. Es gibt offen extreme Rechte, die eine
Reichsregierung in Tradition des Kaiserreichs, der Weimarer Republik oder des NS-Regimes pro-
pagieren, Reichsbürger:innen, die eine neue Reichsregierung anstreben, Selbstverwalter:innen,
die ihre eigenen Reiche/Staaten gründen und Soveränist:innen, die die Souveränität der BRD nicht
anerkennen und sich für ein anderes Deutschland einsetzen. Generell finden sich bei Reichsbür-
gerideologien Berührungspunkte zu Antisemitismus, Faschismus und Rassismus. Das Gewalt-
potential des Spektrums ist ebenso divers wie die Ansichten der einzelen Gruppierungen und
Personen, die ihm angehören.

Hooligans des SSV Ulm 1849

Der SSV ist ein Ulmer Fußballverein, der aktuell in der Regionalliga Su¨dwest spielt. Seit den
1990ern bis heute gab und gibt es immer wieder rassistische Vorfa¨lle und Angriffe aus der Fan-
szene, insbesondere von Hooligangruppen. Einzelne Personen tragen neonazistische Marken wie Kampf der Niebelungen oder Thor Steinar oder besuchen neonazistische Konzerte wie u.a. 2017 in Themar.

Die Hooligans des SSV Ulm sind grob in drei Gruppen organisiert:

  • Uniteds, gegründet 1997, circa 15-20 Mitglieder.
  • Donau Crew, gegründet 2008, circa 10-15 Mitglieder.
  • Pubboys, aufgelöst 2019, circa 10 Mitglieder.

Es gibt starke Verbindungen und teilweise Überschneidungen untereinander.
2018 auf der Rückreise des WFV Pokalfinales in einem Regio Zug riefen einige SSV Ulm Fans
antisemitische, sexistische und rassistische Parolen, beleidigten andere Reisende, zeigten Hitler-
grüße, riefen Sieg Heil und sangen extrem rechte Lieder.

2019 führten Fünf Personen in Dellmensingen mehrmals antiziganistische Angriffe aus.
Die Täter waren alle SSV Ulm Fans, mindestens vier von Ihnen waren Mitglieder der Pubboys und
teilweise auch der Donau Crew.

Verschwörungen

Die folgenden Definitionen haben wir von der Amadeo Antonio Stiftung übernommen:
Eine Verschwörung ist eine geheime Absprache einer Gruppe von Menschen, die durch den Ein-
satz bestimmter Mittel ein bestimmtes Ziel verfolgt. In der Regel geht es um Machterwerb oder
Machterhalt.

Verschwörungserzählung

Aus einer wissenschaftlichen Perspektive ist der Begriff der Verschwörungserzählung sinnvoll,
wenn es darum geht zu analysieren, welche Erzählungen innerhalb von Verschwörungsideologien gebündelt werden. Verschwörungserzählungen können wahr (Überwachung von Telekommunikation durch Geheimdienste) und falsch sein (Chemtrails), beide Typen werden von Verschwörungsideolog*innen verbreitet. Der Begriff ermöglicht es zu beschreiben, dass beispielsweise die QAnon-Verschwörungserzählung in den USA entstand und erst seit der COVID-19-Krise im deutschsprachigen Raum populär wurde.

Verschwörungsmythos

Verschwörungsmythen beziehen sich in ihrer Feinddarstellung auf ausgedachte Gruppen:
Reptiloiden, die „Weisen von Zion“, Illuminati etc. Die Grenze zwischen Verschwörungsideologien und Verschwörungsmythen ist jedoch fließend und nicht immer klar zu bestimmen. Der Begriff „Mythos“ verweist verweist zudem auf die Mündlichkeit der Überlieferung.

Verschwörungsideologie

Wenn ein Verschwörungsannahme aufrechterhalten wird, obwohl es Beweise dagegen gibt, spricht
man von einer Verschwörungsideologie. Als Verschwörer*innen werden außerdem Gruppen benannt, die wirklich existieren, beispielsweise Geheimdienste, politökonomische Gruppen oder wohlhabende Familien. Der Begriff der Ideologie verweist darauf, dass es sich bei den Verschwörungsvorstellungen nicht nur um private Spinnereien oder individuelle falsche Wahrnehmungen handelt. Von „Ideologie“ spricht man, wenn der Glaube an eine Verschwörung so weit gefestigt ist, dass ein ganzes Weltbild damit einhergeht.Der Begriff verdeutlicht auch, dass es sich bei Verschwörungsideologien um ein ideologisches Denksystem handelt, das Kritik und Widerspruch ausschließt